heim   die fries ruten   Flexi-Stripper   preisliste
die firma   katalog anfordern   kontaktieren   wie man bestellt

Zurück

Flexi-Stripper

 
Einleitung
FLEXI-STRIPPER ist eine Weltneuheit, die ich vor 2 Jahren
erfunden und seitdem weiterentwickelt habe.
Ursprünglich für das Fischen mit Schussköpfen entwickelt,
hat sich schnell erwiesen, dass er auch bei Verwendung
gewöhnlicher WF und DT-Schnüre das Werfen erleichtert,
da er die negativen Effekte, den die Vegetation oder die
Oberflächenspannung des Wassers auf das freie
„Schiessenlassen“ der Fliegenschnur ausüben, aufhebt.

 
Funktion
Dieser ganz neue, revolutionäre „Schnurkorb“ ermöglicht längere Würfe mit weniger Aufwand. Man braucht weniger Zeit und Energie für ermüdende Leerwürfe und hat so mehr Zeit für effektives Fischen.
 
Die einzigartigen, flexiblen Stacheln des FLEXI-STRIPPERS sind von einer Beschaffenheit und Ausformung, dass sie auf der einen Seite steif genug sind um die vielen Schnurklänge in Ordnung zu halten, auf der anderen Seite so nachgiebig sind, das sie beim Schiessenlassen die Freigabe der vielen Schnurklänge nicht im geringsten bremsen.

 
Features

Leichtes Eigengewicht.

Extrem benutzerfreundlich.

Schonend für die Fliegenschnüre.

Ermöglicht einfaches, stehendes oder kniendes Fischen.

Leicht für verschiedene Wattiefen zu justieren.

Durch seine Ausformung und elastischem Gürtel mit salzwasserbeständigem Nylonverschluss ist er sehr bequem zu tragen.

Verhindert die Sicht auf die Füße beim Waten nicht.

Sehr gut für den Reisegebrauch, da die Stacheln des FLEXI-STRIPPER an- und abmontiert werden können, um eine Deformierung derselben zu vermeiden, wenn der FLEXI-STRIPPER während der Reise im Koffer oder in der Reisetasche verstaut liegt.

 
Anwendungsgebiet

Perfekt für die Fischerei von der Küste.

Perfekt für die Seefischerei.

Perfekt für strömende Gewässer, die Waten erfordern.

Perfekt für das Fischen an der Au, da die Irritationsmomente durch das Verheddern der losen Schnur in der Ufervegetation wesentlich reduziert werden.

Perfekt für das Fischen auf Steelhead und Lachs.

 
Gebrauchsanweisung zum FLEXI-STRIPPER
Der FLEXI-STRIPPER ist einfach zu benutzen, und man findet bald die Platzierung und Handhabung die einem am natürlichsten fallen.
 
Trotzdem möchte ich gerne einige Punkte erläutern, damit man schnellstens eine maximale Ausnutzung des FLEXI-STRIPPERS erreicht.

Platzierung
Für einen rechtshändigen Werfer würde die natürliche Platzierung des FLEXI-STRIPPERS an der linken Seite, d.h. vom Nabel an auswärts nach links, und für einen linkshändigen Werfer vom Nabel an auswärts nach rechts sein.

Unter normalen Umständen wird der Gürtel an den Hüften getragen, aber unter speziellen Bedingungen, wie z.B. tiefes Wasser, versetzt man den Gürtel soweit nach oben, das der FLEXI-STRIPPER frei von der Wasseroberfläche ist.

Gebrauch
Die meisten nehmen die Schnur ein, indem sie eine schräge, nach unten gehende Bewegung, die hauptsächlich mit dem Unterarm vollzogen wird, machen.

Ich empfehle jedoch eine Schnureinnahme bei der hauptsächlich der Oberarm benutzt wird, so dass die Hand mit der Schnur sich fast waagrecht nach hinten zur Seite bewegt. Diese Bewegung kann einem anfänglich ungewohnt vorkommen, aber man gewöhnt sich sehr schnell daran. Wenn sich die Schnurhand über den flexiblen Stacheln befindet, läst man einfach die Schnur los und beginnt die nächste Schnureinnahme. Dieses ergibt Strips von mittlerer Länge (ca. 50 cm). Bevorzugt man längere oder kürzere Strips, verrückt man einfach die Rutenhand, so dass sie entweder näher oder weiter weg vom FLEXI-STRIPPER gehalten wird. Dass die eingenommene Schnur über die Kante der Bodenplatte mit den Stacheln hinaushängt hat keinen negativen Einfluss auf die Funktion des FLEXI-STRIPPERS.

 
 

klicken Sie auf eines der unten folgenden links um eine Videosekvenz zu sehen, die den F-S im Gebrauch zeigt.

F-S, Einholen der Schnur und Schiessen der Schnur:

AVI-file (Windows Media Player)
6.13MB

MOV-files (Apple QuickTime)
6.12MB
127KB

MP4-files (diverse software)
2.61MB
136KB

 
Wichtig
Wenn man das Einnehmen der Schnur nach dem vollbrachten Vorwurf beginnt, sollte der erste Strip einfach vor einem, außerhalb der FLEXI-STRIPPER Platte, fallengelassen werden. Erst die darauf folgenden Strips werden dann auf die flexiblen Stacheln platziert. Dadurch wird gewährleistet, dass ausreichend lose Schnur zu Verfügung steht um die Rute zum Rückwurf anheben zu können, ohne Zug auf die losen Schnurklänge, die auf der Platte des FLEXI-STRIPPERS liegen, auszuüben. Eine Unterlassung dessen kann dazu führen, dass die Schnur beim darauf folgenden Vorwurf nicht optimal freigegeben wird.

Bjarne Fries

 
Um die flexiblen Stacheln des FLEXI-STRIPPERs gegen Deformierung während des Versands zu schützen, wird FLEXI-STRIPPER als Bausatz aus folgenden drei Teilen, die in wenigen Minuten zu montieren sind(link til byggevejledning, da,eng,tysk), bestehend geliefert:

1. Die FLEXI-STRIPPER Platte mit Gürtelhalter.
2. 25 flexible Stacheln.
3. Ein elastischer Gürtel.

Site Meter